Ausgezeichnet

    Die „Grand National Roadster Show“ wurde von den Lesern von der amerikanischen Tageszeitung „USA Today“ zu einer der 10 besten Automessen in Amerika gekürt. Die Show war in guter Gesellschaft auf der Liste, die Veranstaltungen wie die „LA Auto Show“, „Concours d’Elegance von Amelia Island“ und „Cruisin`The Coast“ in Mississippi.

    Die „Grand National Roadster Show“ in Pomona, CA (USA) – früher „Oakland Roadster Show“ – ist als „The Grand Daddy of All“ bekannt, und mit fast 1.000 Custom Roadstern, Hot Rods, Muscle Cars und historischen Fahrzeugen war die Show 2018 eine der größten in der fast 70-jährigen Geschichte. Zusätzlich zu der großen Auswahl an Fahrzeugen konkurrierten 15 Roadster um den Titel „America’s Most Beautiful Roadster“, einen der begehrtesten Titel in der Hot-Rodding-Welt. Der diesjährige Gewinner war ein 1931er Ford Roadster von Dave Martin und gebaut von Signal Hill, Kalifornien ansässigen Firma „Hot Rods & Hobbies“. Mit dem Gewinn der diesjährigen 9,50 Meter hohen Trophäe und dem Preisgeld von 10.000 US-Dollar errang der neu ernannte Gewinner neben George Barris, Andy Brizio, Boyd Coddington, Barry White, Troy Ladd und Chip Foose einen prestigeträchtigen Platz.

    „Wir fühlen uns geehrt und freuen uns, zu den 10 besten Automessen in Amerika gewählt worden zu sein“, sagte John Buck, der Veranstalter der Show. „Wir haben mit einigen der talentiertesten Autobauer in Amerika zusammengearbeitet, um die Show zu erweitern und zu verbessern. Wir freuen uns auf das 70. Jubiläum im nächsten Jahr!“

    Die 70th Annual Grand National Roadster Show findet vom 25. bis 27. Januar 2019 statt.

    www.rodshows.com/gnrs/index